Über mich

„Ich bin ok, du bist ok“

bildet den leitenden Grundgedanken des psychotherapeutischen Verfahrens – jeder Mensch ist in all seinen Schattierungen und in seiner Ganzheit in Ordnung.

Die Transaktionsanalyse

Der/die TherapeutIn ist dem/der PatientIn menschlich nicht überlegen, sondern „Experte für Therapie“. Die Überzeugung einer „Ebenbürtigkeit“ zwischen TherapeutIn und PatientIn wirkt sich gewissermaßen als ein partnerschaftliches Verhältnis aus.

Die Transaktionsanalyse ist eine psychologische Theorie der menschlichen Persönlichkeitsstruktur. Die Theorie wurde Mitte des 20. Jahrhunderts von dem US-amerikanischen Psychiater Eric Berne begründet. Eine Transaktion beschreibt stattfindende Kommunikation: das bewusste und unbewusste Austauschgeschehen zwischen Mensch und ihrer Umwelt, sowohl verbal als nonverbal.

Bei der Transkationsanlyse handelt es sich um eine an der praktischen Psychotherapie orientierte Betrachtungsweise menschlichen Erlebens und Verhaltens. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie tiefenpsychologische, nämlich psychoanalytische und individualpsychologische, mit kognitiv-therapeutischen Gedankengängen und Verfahren sinnvoll verknüpft.

Studium und Ausbildungen

  • Studium der Psychologie, San Francisco State University, San Francisco, Kalifornien
  • Masterlehrgang in Counseling Psychologie, Orinda, Kalifornien
  • Ausbildung zur Psychotherapeutin in Transaktionsanalyse, Verein Itap Wien
  • Ausbildung als Kinder- & Jugendlichenpsychotherapeutin, Hinterbrühl ÖAGG
  • seit 2011 Eintrag in die Psychotherapeutenliste des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen
  • Ausbildung zur Yogalehrerin, Yoga Akademie Austria
  • Z.Z. in Ausbildung als Entspannungstherapeutin, Österreichischen Akademie für Psychologie

Klinische Erfahrung

  • Psychiatrische Abteilung Kaiser Franz Josef Spital (SMZ Süd), Wien
  • Privatklinik Hollenburg, Psychiatrische Rehabilitationsklinik für Burnout und Depressionen, Hollenburg bei Krems, NÖ